Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 393.

Gestern, 09:49

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Welcher Bläuling? --> Celastrina argiolus (Faulbaumbläuling)

Habe hier zwei Fotos von einem Bläuling - ist der so zu bestimmen? Da gibt es ja recht viele. Das zweite Foto, weil da die Flügel von außen zu sehen sind. Ca. 1 cm groß am 25.6.17 fotografiert. Ich warte auf eine Nachricht Chris

Gestern, 09:00

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Grosse Veränderliche Grasbüscheleule? --> Apamea monoglypha

Diesen Falter habe ich ausnahmsweise einmal nicht in meinem Garten gefunden, sondern in meiner Wohnung direkt an der nördlichen Mainseite in Frankfurt. Habe ich die Eule richtig bestimmt? Scheint mir recht dunkel. Grüße Chris

Sonntag, 25. Juni 2017, 18:22

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Was für eine Schrecke? -->Pseudochorthippus parallelus (Gemeiner Grashüpfer)

Hallo Helga, auf deinen Rat hin habe ich mich selbst umgeschaut, und mir als Laie scheint, dass du Recht hast. Deinem Rat, noch mal auf Experten zu warten, folge ich natürlich . Ich danke dir erst mal Chris

Sonntag, 25. Juni 2017, 10:10

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Was für eine Schrecke? -->Pseudochorthippus parallelus (Gemeiner Grashüpfer)

Sie hat noch nicht mit ihrer Musik begonnen. Aber wer zirpt denn da hoffentlich bald mal? Saß zwischen Gras, war vielleicht 1 cm groß Grüße Chris

Sonntag, 25. Juni 2017, 09:38

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Welche Wanze? Oder Wanzenlarve?

Gestern (24.6.17) an Inula fotografiert, ca. 1 cm groß. LG Chris

Samstag, 24. Juni 2017, 23:06

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Klasse Wildbienenfilm im Netz: Biene Majas wilde Schwestern von Jan Haft

Habe den Film auch gesehen, der war wirklich toll mit beeindruckenden Aufnahmen! Gut, dass er auch im Netz zu sehen ist! Grüße Chris

Samstag, 24. Juni 2017, 23:01

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Mordellochroa milleri ? --> Mordellochroa cf. milleri

Also, Jürgen, habe den roten Punkt bei Kerbtier.de gefunden, bin aber nicht schlauer geworden: Mit welchen Käfern könnte den Mordellochroa milleri verwechselt werden? Das habe ich nicht verstanden und auch nirgendwo einen ähnlich aussehenden Käfer gefunden. Ich bin also etwas ratlos , was ich nun mit meinem Käferchen anfangen soll. Hilft vielleicht noch wer? Grüße Chris

Samstag, 24. Juni 2017, 19:37

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Mordellochroa milleri ? --> Mordellochroa cf. milleri

Dank Jürgens Hinweis auf die Mordellidinae bei einer anderen Anfrage von mir habe ich meinen heutigen (24.6.17) Fund als Mordellochroa milleri bestimmt… kühn? Der Käfer war 4-5 mm lang und hing an einer Glockenblume. Grüße Chris

Samstag, 24. Juni 2017, 18:33

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Käfer? Seltsames Tier

Danke, da ist mir klar, dass schon deine Angaben weit reichend sind Chris

Samstag, 24. Juni 2017, 18:27

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Krabbenspinne - welche? --> cf. Synaema globosum

Wohl 3-5mm; sie saß am Blütenkopf von Inula. Ist die kleine weiße spinne eine ihrer Kinder? Ansonsten danke ich Chris

Samstag, 24. Juni 2017, 15:13

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Hübsche gelbliche Biene --> cf. Halictus tumulorum oder subauratus

Ist mir erst auf dem Weg in den Garten eingefallen, dass ich heute überall die Größenangaben vergessen habe. Sie saß in der Schafgarbe und war ca 8 mm groß. Sorry Chris

Samstag, 24. Juni 2017, 10:07

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Hübsche gelbliche Biene --> cf. Halictus tumulorum oder subauratus

Diese hübsche Biene habe ich gestern (23.6.17) fotografiert… ist sie bestimmbar? Viele Grüße Chris

Samstag, 24. Juni 2017, 10:05

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Krabbenspinne - welche? --> cf. Synaema globosum

Diese Spinne, die sich verzweifelt dagegen wehrte, sich von mir fotografieren zu lassen, habe ich am 223.6.17 unter einer Inula mit einer kleinen Spinne mehr schlecht als recht auf die Platte gebannt. Wer ist das? Ist das erkennbar? Kann zur Not noch weitere Bilder nachliefern, sie ist aber nirgends ganz drauf. Grüße Chris

Samstag, 24. Juni 2017, 09:52

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Käfer? Seltsames Tier

Ich wage es hier ein (wieder Mal ) unscharfes Bild einzuschicken, weil dieses Tier vielleicht relativ eindeutig ist: Ist das überhaupt ein Käfer? Aber, wenn nicht, was sonst? Fotografiert 23.6.17 grüße Chris

Samstag, 24. Juni 2017, 09:48

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Ackerhummel? Habe da Zweifel! --> bestätigt

Erst dachte ich, dass es sich hier um eine Ackerhummel handelt, die kahle Stelle am Rücken hat mich aber irritiert, und am Hinterteil ist sie , glaube ich, untypisch gestreift. Aber ich weiß es einfach nicht und suche um Bestätigung bzw. um Aufklärung … beides gut! Foto v. 23.6.17 Grüße Chris

Samstag, 24. Juni 2017, 09:37

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Maskenbiene(n)?? Verschiedene?

Diese Wildbienen habe ich gestern (23.6.17) fotografiert. Ist das überhaupt eine Maskenbiene? Ist das dieselbe Art?, da ich sie zu verschiedenen Zeitpunkten an verschiedenen Stellen fotografiert habe. Viele Grüße Chris

Donnerstag, 22. Juni 2017, 10:03

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Welcher Weberknecht? --> Opilio canistrinii, Jungtier

Danke. Beim Schätzen von Größen bin ich noch am Üben chris

Mittwoch, 21. Juni 2017, 23:00

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Welcher Weberknecht? --> Opilio canistrinii, Jungtier

Dieser Weberknecht lauerte heute 21.6.17)unterhalb eines Netzes einer Baldachinspinne in einer Staude. Ich würde sagen, sein Körper maß 8 mm. Ist das Opilio canistrinii?? Grüße Chris

Mittwoch, 21. Juni 2017, 09:06

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Lasioglossum? --> Lasioglossum oder Halictus

ann danke ich wieder mal - das nächste Mal wieder bessere Bilder Chris

Dienstag, 20. Juni 2017, 22:59

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Lasioglossum? --> Lasioglossum oder Halictus

Hallo, ich traue mich erst nach langem Überlegen, euch mit diesen unscharfen Fotos zu 'beglücken' (heute, 2ß.6.12). Diese höchstens 3-5 mm kleine emsige Biene - wie ich vermute - umkreiste mehrmals dicht am Boden ein soeben gegossene Beet und begann dann, sich in die Erde einzuwühlen. Auffällig waren ihre gelben Beine, ansonsten kann man nicht viel von ihr erkennen… oder doch? Bin gespannt, wundere mich aber auch nicht über deutliches Abwinken eurerseits… Euer Chris

Dienstag, 20. Juni 2017, 20:18

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Parasitäre Wespe? --> Grabwespe, Crabronidae, Passaloecus sp.

Wenn du, Jürgen, Laie bist, was bin denn ich dann? Also, danke ihr zwei! Chris

Dienstag, 20. Juni 2017, 19:39

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Parasitäre Wespe? --> Grabwespe, Crabronidae, Passaloecus sp.

Na, da war ich wieder mal vorschnell? Denn das was du schreibst, Gerhard, schaut sich ganz logisch an. was soll ich jetzt tun? Ich warte noch mal, was Jürgen dazu schreibt oder jemand anderer, denn so wage ich keine Entscheidung. Danke! Chris

Dienstag, 20. Juni 2017, 09:00

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Zwei Wanzen --> Plagiognathus arbustorum + Orthops cf. basalis

Hallo Jürgen, vielen Dank für die Erläuterung. Das cf. habe ich geändert. Und habe nun herausbekommen, dass die Wanze auf einer wilden Möhre sitzt in der Nähe des Wasserhahns. Die würde ja vielleicht zu Giersch und Wiesenkerbel passen?? Deine Fotos, bzw. die dazu gehörigen Wanzen sind sehr schön, wobei die letzte Liocoris schon ein wenig anders aussieht? Kann aber auch das Licht sein, das sie so orangen wirken lässt. Viele Grüße Chris

Montag, 19. Juni 2017, 12:23

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Zwei Wanzen --> Plagiognathus arbustorum + Orthops cf. basalis

Dann danke ich erst mal so weit. Ich denke ich habe nicht zu vorschnell gehandelt mit meiner Bearbeitung, oder Grüße Chris

Montag, 19. Juni 2017, 12:18

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Spinne im Netz --> cf. Linyphia triangularis

Danke! Dann werde ich das cf. davorsetzen Chris

Montag, 19. Juni 2017, 12:16

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Welche Fliege? --> Platystoma seminationis

Na, dann würde ich doch sagen: Platystoma seminationis!?! Grüße Chris

Montag, 19. Juni 2017, 09:50

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Welche Fliege? --> Platystoma seminationis

Diese Fliege saß am 18.6.17 zwischen den Taglilienblättern und sonnte sich. Kann sie jemand genauer benennen? Viele Grüße Chris

Montag, 19. Juni 2017, 09:46

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Bernstein-Waldschabe Ectobius vittiventris?? --> bestätigt und die beiden Larven Planuncus tingitanus s.l.

Nee, tut mir leid. Habe zwar noch andere Schaben 'erwischt', aber nicht an diesem Tag und ich weiß auch nicht, ob es dieselben sind. Die Bilder sind: 1.) vom 16.8.16 2.+ 3.) v. 10.6.17. Denke, das hilft auch nicht weiter, aber macht ja nichts, danke auf jeden Fall für deine Bemühungen, Arp, Chris

Montag, 19. Juni 2017, 09:36

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Spinne im Netz --> cf. Linyphia triangularis

Na, das bzw. ähnliches hatte ich mir schon gedacht. Aber: Du hast recht, da fehlt mal wieder was bei mir : Das Netz war an einer Staude ca. 1m über dem Boden. Wenn das auch nichts bringt, lebe ich mir der Ungewissheit, habe ich vor kurzem ohnehin alles nicht mitgekriegt. Danke dir, Chris

Sonntag, 18. Juni 2017, 23:18

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Spinne im Netz --> cf. Linyphia triangularis

Diese Spinne hing kopfüber in ihrem unorthodoxem Netz… eine Baldachinspinne? Sie war ca 5 mm groß, heute, 18.6.17 fotografiert. Welche? Grüße Chris

Sonntag, 18. Juni 2017, 23:05

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Zwei Wanzen --> Plagiognathus arbustorum + Orthops cf. basalis

Diese beiden Wanzen fotografiert am 16. bzw. 18.6.17 harren der Bestimmung Grüße Chris

Sonntag, 18. Juni 2017, 22:58

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Bernstein-Waldschabe Ectobius vittiventris?? --> bestätigt und die beiden Larven Planuncus tingitanus s.l.

Hallo, ihr hattet mir früher schon einmal eine solche Schabe bestimmt. Und nun treffe ich diese Schabe - ist das auch so eine Schabe? Oder täusche ich mich? Sie ist größer als ein 1 cm gewesen, ich hab sie am15.6.17 fotografiert. Grüße Chris

Sonntag, 18. Juni 2017, 22:13

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Wespe bestimmbar? --> Bienenjagende Knotenwespe Cerceris rybyensis (Crabronidae)

Hallo, schon am 12.6.17 habe ich diese beiden Fotos einer mir unbekannten Wespe gemacht. Ist sie so bestimmbar? Sie war ca. 8-10 mm groß. Grüße Chris

Sonntag, 18. Juni 2017, 09:29

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Zwei kleine Wanzen --> Campyloneura virgula, Nr. 2 Apolygus spinolae

Danke, da habe ich ja wohl mal eine eindeutig zu bestimmendes Tier erwischt. was Apolygus betrifft, so habe ich noch ein weiteres noch unschärferes Bild, das aber wahrscheinlich auch nicht weiterhilft… ich probier's mal: Danke dir auf jeden Fall wieder Mal Chris

Samstag, 17. Juni 2017, 22:19

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Kleine flinke Spinne am Boden --> Enoplognatha ovata/latimana

Diese 2-3 mm kleine Spinne flitzte über Beet und Wiese. Ist sie bestimmbar? Heute, 17.6.17 Grüße Chris

Samstag, 17. Juni 2017, 21:54

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Zwei kleine Wanzen --> Campyloneura virgula, Nr. 2 Apolygus spinolae

Diese zwei kleinen Wanzen habe ich heute (17.6.17) getroffen. Die erste stellte mich auf eine Schmerzprobe, denn sie saugte während der Foto-Session kräftig an meiner Hand. Die zweite versteckte sich sehr rasch an der Schafgarbe. Das unscharfe Bild habe ich nur hinzugefügt, da man die Wanze von hinten sehen kann. beide Wanzen waren nur 2-3 mm klein. Bin wie immer gespannt! Grüße Chris

Samstag, 17. Juni 2017, 21:33

Forenbeitrag von: »C.Ortmeyer«

Puppe? Kokon? Was ist das? --> verschrumpelte Marienkäferpuppe/-exuvie cf. Harmonia axyridis

Dieses seltsame Gebilde fand ich heute (17.6.17) an der Blattunterseite eines Geißblattes. In der Höhe vielleicht 8 mm, in der Breite vielleicht 5 mm Was ist das? Es sieht wirklich sehr bizarr aus! Grüße Chris