Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Emmerling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 393

Registrierungsdatum: 12. November 2016

Wohnort: Elztal (Neckar-Odenwald-Kreis)

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Juni 2017, 22:17

Zikade mit Parasiten? --> Dornzikade (Centrotus cornutus, Membracidae).

Hallo

eine Zikade aus Elztal
Foto 17.06.2017
Wiese
Länge etwa 10 mm

Viele Grüße
Heinz
»Emmerling« hat folgendes Bild angehängt:
  • 050-001.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emmerling« (19. Juni 2017, 13:12)


Beiträge: 63 440

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 18. Juni 2017, 22:35

Hallo Heinz,

die Milbenlarven sind meist nicht parasitisch, sondern sie lassen sich nur passiv zu neuen Futterquellen tragen (Phoresie), in diesem Fall von einer Dornzikade (Centrotus cornutus, Membracidae).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 9 529

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Juni 2017, 23:36

Hallo zusammen,

Diese orange Kugelchen sind dennoch schon Parasiten, halt nur keine Parasitoiden. Es sollen die Pseudonymphen (oder irgendeine andere Jungtierbezeichnung) sein von so Räuber wie Sammtmilben usw. welche sich tatsächlich mit einen Saugrüsselchen am Wirtstier festhalten und einige Zeit mitsaugen - in etwa so wie Zecken bei uns. Wenn sie dann gesätticht sind und fertig für die nächste Häutung dann lassen sie sich wieder runterfallen und latschen dan Räuberisch weiter.

Die gänzlich phoretische Milben sind die hellbraune die an Käfer herumklettern, die etwas dunkler roten oder braune und kleinere an Bienen usw und diese Uropodina-Dingsens die sich mit ein Faden am Popo am Taxi festkleben.

LG, Arp

  • »Emmerling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 393

Registrierungsdatum: 12. November 2016

Wohnort: Elztal (Neckar-Odenwald-Kreis)

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 19. Juni 2017, 13:16

Hallo Jürgen
Hallo Arp

Herzlichen Dank für eure Information und Bestimmung.

Viele Grüße
Heinz