Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »luise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 509

Registrierungsdatum: 25. Mai 2012

Wohnort: Südharz

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Juni 2017, 21:26

grüne Spinne --> Kürbisspinne, Araniella sp. (Araneidae)

Hallo an die Spinnenkenner,
hallo Jürgen

diese kleine Spinne war im Netz einer Blüte einer Tellerhortensie - sie fiel mir wegen der grünen Farbe und den großen Augen auf.. das hatte ich noch nicht gesehen

sehr klein, 6 mm vielleicht, 23.5.17 Wiesen-Waldgelände, Naturschutzgebiet Südharz; die Tellerhortenise stand an einem Waldweg

ist sie zuord- und benennbar ?

Danke ! :-)
»luise« hat folgendes Bild angehängt:
  • Spinne-Tollerhortensie-FO-P5230150.jpg
Herzliche Grüße
Luise

Anmerkung: bin im allgemeinen im Südharz unterwegs, ein kleines Naturschutzgebiet,
Wiesen und Wald, zwei kleine / mittlere Teiche, zwischen 250 bis 350 m, hügelig, teils schieferhaltig, teils nährstoffärmere Wiesen;
wenn der Fund woanders herstammt, schreibe ich es dazu

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »luise« (1. Juni 2017, 23:39)


Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Juni 2017, 22:44

Hallo LUise,

ich traue mir keine Artbestimmung zu, aber das, was du für Augen hältst sind die sogenannten Kiefertaster (Palpen) einer männlihen Spinne. Dahinter kannst du die Augen, die kleineren und gröéren Punkte erkennen, das sind die Augen


Grüße aus Frankfurt
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 63 360

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Juni 2017, 23:01

Hallo zusammen,

Kürbisspinne, Araniella sp. (Araneidae). Nach dem Foto nicht näher bestimmbar (nur A. displicata kann man ausschließen, die besitzt nie Grün).
Hier noch ein bißchen Lesestoff: Araniella mit 2 Punktpaaren (01.05.16) --> Araniella cf. alpica


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »luise« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 509

Registrierungsdatum: 25. Mai 2012

Wohnort: Südharz

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Juni 2017, 23:39

@Chris: danke...
mit Palpen habe ich es schon mal bei Wildbienen zu tun gehabt - solche großen bei einer kleinen Spinne hätte ich jetzt erst mal nicht vermutet

danke für die Aufklärung !

@Jürgen:ah, danke, ja eine Kürbisspinne hatte ich schon mal, war mir aber nicht sicher hier

gut, ich danke Dir; dann erkenne ich die Art beim nächsten Mal sicherer wieder
Herzliche Grüße
Luise

Anmerkung: bin im allgemeinen im Südharz unterwegs, ein kleines Naturschutzgebiet,
Wiesen und Wald, zwei kleine / mittlere Teiche, zwischen 250 bis 350 m, hügelig, teils schieferhaltig, teils nährstoffärmere Wiesen;
wenn der Fund woanders herstammt, schreibe ich es dazu

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher