Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Jann Wübbenhorst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Juni 2017, 18:48

Syrphus ribesii?

ca.11 mm, 06.05.2017; Garten; Augen unbehaart, Hinterfemur soweit erkennbar ganz gelb gefärbt - also wohl diese Art?
»Jann Wübbenhorst« hat folgende Bilder angehängt:
  • 170605_2269k.jpg
  • 170605_2275k.jpg
Viele Grüße,
Jann

Beiträge: 63 357

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Juni 2017, 20:53

Hallo Jann,

Augen unbehaart, Hinterfemur soweit erkennbar ganz gelb gefärbt - also wohl diese Art?

da es sich um ein Weibchen handelt, sollte das so sein. Ich habe die Tage (Aufnahmen unten vom 02.06.) auch nochmal versucht, einige Exemplare möglichst detailreich zu fotografieren. Beim Weibchen auf Bild 1 sind die Hinterschenkel, meine ich, auch hell, und ich vermag keine Haare auf den Augen zu sehen. Wenn welche vorhanden sind, erkennt man sie eigentlich im Gegenlicht ganz gut, wie beim Männchen auf dem zweiten Foto. Es fliegen hier also zur Zeit beide Arten, S. ribesii und S. torvus.

Achtung: Teils sehr große Bilder! Um sie in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Syrphus_ribesii_W.jpg
  • Syrphus_torvus_M.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jann Wübbenhorst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Juni 2017, 21:08

Hallo Jürgen,
ich meine, auch bei Deinem ersten Foto einen zu zwei Dritteln dunklen Hinterfemur zu sehen, und wenn man das Bild voll vergrößert, sieht man auf den Augen einen weißen Flaum (nicht flächig, nur vorne unten). Ich würde daher denken, dass das auch S. torvus sein müsste. Bei den Weibchen ist die Augenbehaarung ja nicht so auffällig.
Ich habe leider bei "meinem" Exemplar kein so gutes Makro von der Augenpartie, deshalb war ich mir auch nicht 100%ig sicher.
VG, Jann
Viele Grüße,
Jann

Beiträge: 63 357

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Juni 2017, 21:40

Hallo Jann,

ich meine, auch bei Deinem ersten Foto einen zu zwei Dritteln dunklen Hinterfemur zu sehen

schwierig zu erkennen, wegen der davor liegenden Flügelader. Eine Dunkelfärbung würde ich eher dieser selbst oder ihrem Schatten zuordnen.

Zitat

und wenn man das Bild voll vergrößert, sieht man auf den Augen einen weißen Flaum (nicht flächig, nur vorne unten).

Du meinst jetzt aber nicht die Haare auf der Stirn bzw. dem Clypeus? Beim "Flaum" auf den Augen handelt es sich meiner Meinung nach nur um Pollen - vor allem, wenn man im Vergleich sieht, wie lang die eindeutige Augenbehaarung beim Männchen ist. Aauch wenn sie beim Weibchen nicht ganz so auffällig sein soll, müßte sie doch deutlicher sein.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jann Wübbenhorst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 2. September 2016

Wohnort: Bleckede, Landkreis Lüneburg (Niedersachsen); MTB 2730

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Juni 2017, 08:09

Hallo Jürgen,
hier ein paar Fotos, die ich bei mir als S. torvus-Weibchen bestimmt habe. Die Behaarung auf den Augen ist viel schütterer als bei den Männchen und auf einen Bereich in der unteren Augenhälfte beschränkt. In der Sammlung von Falk sieht es etwa genauso aus.
»Jann Wübbenhorst« hat folgende Bilder angehängt:
  • Syrphus_torvus_w_170420_7962k.JPG
  • Syrphus_torvus_w_170430_8428k.jpg
  • Syrphus_torvus_w_170430_8430k.jpg
Viele Grüße,
Jann

Beiträge: 63 357

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Juni 2017, 19:31

Hallo Jann,

hier ein paar Fotos, die ich bei mir als S. torvus-Weibchen bestimmt habe. Die Behaarung auf den Augen ist viel schütterer als bei den Männchen und auf einen Bereich in der unteren Augenhälfte beschränkt.

hmmm... Auf dem ersten Bild meine ich, recht deutlich eine Behaarung zu erkennen, bei den beiden anderen überwiegt die Unschärfe. Da wage ich kein Urteil, ob überhaupt Haare vorhanden sind. Dasselbe Problem habe ich auch bei den meisten meiner Fotos. Da braucht es schon eine sehr große Aufnahme im Gegenlicht. Als ich vor 13-14 Jahren gerade mit dem Fotografieren angefangen hatte (3 MPixel-Standard-Kamera) hieß es noch von Experten, die Haare auf den Augen wären so fein, daß sie auf normalen Fotos nicht erkennbar wären, nur unter dem Bino. Inzwischen hat die Technik einige Fortschritte auch bei der "normalen" Fotografier gemacht, einfach ist es aber immer noch nicht.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher