Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Juni 2017, 23:18

Spinne im Netz --> cf. Linyphia triangularis

Diese Spinne hing kopfüber in ihrem unorthodoxem Netz… eine Baldachinspinne? Sie war ca 5 mm groß, heute, 18.6.17 fotografiert.


Welche?

Grüße Chris
»C.Ortmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1050089.jpg
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (19. Juni 2017, 12:20)


Beiträge: 63 360

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. Juni 2017, 01:11

Hallo Chris,

eine Baldachinspinne?

und viel mehr wird sich nach diesem Bild bei ca. 500 mitteleuropäischen Arten auch nicht gehen. Jedenfalls nicht verläßlich - bei der Größe kann man die meisten der 500 Spezies ausschließen. Es wird wohl eine der größeren (4-7,5 mm), häufigen Arten sein: Neriene peltata, eine junge Linyphia triangularis (adult im Spätsommer) o.ä.. Die kommen fast überall vor, unterscheiden sich aber bei den Habitaten (niedrige oder höhere Krautschicht?, an Stauden? Zweigen von Bäumen?). Leider schreibst du entgegen der Hinweise überhaupt nichts dazu.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. Juni 2017, 09:36

Na, das bzw. ähnliches hatte ich mir schon gedacht.
Aber: Du hast recht, da fehlt mal wieder was bei mir rotwerd :
Das Netz war an einer Staude ca. 1m über dem Boden.
Wenn das auch nichts bringt, lebe ich mir der Ungewissheit, habe ich vor kurzem ohnehin alles nicht mitgekriegt.


Danke dir,
Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.

Beiträge: 63 360

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 19. Juni 2017, 11:06

Das Netz war an einer Staude ca. 1m über dem Boden.

Was eher für Linyphia triangularis spräche, die wahrscheinlich häufigste Baldachinspinne überhaupt.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 19. Juni 2017, 12:18

Danke!
Dann werde ich das cf. davorsetzen :whistling:


Chris
Wenn nicht anders vermerkt stammen die Bilder aus meinem Garten in Frankfurt-Sachsenhausen, 50° 5' N, 8° 40' E.